NEWS | AKTUELLES

unserer Pfarr-und Wallfahrtskirche Maria Gail

PFARRNACHRICHTEN -- ONLINE --

hier können Sie die
aktuellen Pfarrnachrichten
online downloaden

**

pfarrnachrichten

 

**

 

Wichtige Informationen zum Pfarrleben während der Corona-Krise

Liebe Pfarrangehörige!

 

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie haben auch Auswirkungen auf das kirchliche Leben.

Als Grundregel gilt: Jeder persönliche Kontakt, der nicht stattfindet, hilft, das Virus nicht weiter zu verbreiten.

Als Kirche möchten wir unseren Beitrag leisten und uns daher streng an die behördlichen Vorgaben halten.

Für die kommenden liturgischen Feierlichkeiten in den Kar- und Ostertagen ergehen daher an alle folgende Vorgaben:

Keine öffentlichen Gottesdienste und Veranstaltungen bis 13.04.2020

Kirchen bzw. Gebetsstätten dürfen weiterhin zum Zweck des persönlichen Gebets offenstehen.

Sie dürfen allerdings nur alleine oder mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, betreten werden. Dabei ist gegenüber anderen Menschen ein Abstand von einem Meter einzuhalten. Die Gesamtzahl der in der Kirche anwesenden Personen darf keinesfalls höher als 5 sein! Öffentliche Gottesdienste und Versammlungen aller Art sind ausgesetzt. Dies gilt auch für die kommenden Osterfeierlichkeiten, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit erfolgen müssen. Erlaubt ist eine Assistenz von höchstens 4 Personen.

Einladung zum Gebet beim abendlichenLäuten der Glocken

Die Läuteordnung soll unverändert bleiben. Zusätzliches Läuten soll unterlassen werden. Es ist daran zu erinnern, dass sich bereits vor Jahrhundertender Brauch entwickelt hat, dreimal am Tag die Glocken zu läuten: in der Früh, zu Mittag und am Abend. Mit dem Läuten verbunden beten Gläubige den „Engel des Herrn“, ein Gebet, das die Men-schwerdung des Sohnes Gottes betrachtet. Die katholische Kirche in Kärnten ruft die Gläubigen angesichts der Corona Krise auf, das tägliche Läuten der Glocken wieder verstärkt als Einladung zu verstehen, sich geistig mit anderen zum Gebet zu verbinden und um Gottes Beistand in diesen Zeiten der Krise zu beten.

**

Osterfeierlichkeiten

Die Liturgie der Karwoche kann nur im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten, das heißt unter Ausschluss der Öffentlichkeit, gefeiert werden. Es wird daher dringend ersucht, von persönlichen „Speziallösungen“ betreffend Segnung der Palmzweige oder Speisensegnungen Abstand zu nehmen.

Alle Signale, mögen sie auch noch so wohlmeinend sein, widersprechen den gesetzlichen Regelungen und sind daher ausdrücklich untersagt. Deshalb dürfen auch keine Segnungen der Palmzweige und Osterspeisen im Freien, und seien sie noch so „klug“ erdacht, angeboten werden. Angebote wie diese würden Menschen zum Verlassen der Wohnungen motivieren und stehen im Widerspruch zum Versammlungsverbot.

Alle Feierlichkeiten müssen ausnahmslos zu Hause in den Wohnungen stattfinden unter Teilnahme jener Menschen, mit denen man „unter einem Dach“ wohnt.

Die Feuersegnung ist heuer ersatzlos zu streichen.

[ stand 08-04-2020 ]