Wallfahrtskirche Maria Gail

einst Urpfarre der Region Villach / ein kunsthistorisches Juwel

WALLFAHRTSKIRCHE

Maria Gail ist Marienwallfahrtsort und eine der ältesten Kirchen Kärntens.

Über den Ursprung der Pfarr- und Wallfahrtskirche gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen, somit liegt dieser im Dunkel der Legende. Einer Gründungssage nach sei die Wallfahrtskirche Maria Gail aus Dankbarkeit für eine wunderbare Gebetserhörung errichtet worden und wird ausrücklich als Wallfahrtsort
'Zu Unserer Lieben Frau an der Gail' genannt.

--

Maria Gail ist eine Reise wert -
und gerne bieten wir Ihnen weitere Informationen und Einblicke an.

Nachschlagewerke, die Sie tiefergehend in interessante und historische Hintergünde führen, können vor Ort erworben werden.

Wir bieten Ihnen auch Führungen in der Wallfahrtskirche Maria Gail an, die Sie gerne bei uns anfragen können.

--

Kontaktperson für Wallfahrten:
Johann Hasslacher
Tel. (+43) 0664 56 99 387

 


 

TIPP

für Menschen auf dem Weg
und für Radwanderer:

Die Wallfahrtskirche Maria Gail
ist eine der Stationen

des Marienpilgerweges,
des Jakobsweges Villach
und des
Donau-Alpen-Adria-Radpilgerweges
Tourguide > Radpilgerweg



 


SCHUTZMANTEL-MADONNA

Die Schutzmantel-Madonna
von Maria Gail gilt als Gnadenbild.

SCHUTZMANTEL-MADONNA

Das Hochrelief der Schutzmantel-Madonna gilt als Gnadenbild und ist seit Jahrhunderten das Ziel zahlreicher Wallfahrten. Es ist Teil des Hochaltars und steht auf einer gotischen Steinmensa. Über dem prunkvollen Tabernakel des Hochaltars thront die im 16. Jahrhundert geschaffene Schutzmantel-Madonna mit Kind. Sie ist das Herzstück der Wallfahrtskirche.

 

WANDMALEREIEN / FRESKEN

Sehenswert sind die aus dem 13. Jahrhundert erhaltenen Wandmalereien
an den Schiffswänden.

 

GOTISCHER FLÜGELALTAR

Im Inneren beherbergt die Wallfahrtskirche Maria Gail ein wahres kunsthistorisches Juwel, den spätgotischen Flügelaltar.
Er gilt als Meisterwerk unter den Schnitzaltären Kärntens.

mehr