Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Gail

Pfarrkirche / Wallfahrtskirche

KATH. KIRCHE MARIA GAIL

Die Pfarr- und Wallfahrtskirche ist
'Zu Unserer Lieben Frau an der Gail'
geweiht. Sie ist dem gleichnamigen Ort und seinem Fluss an der Gail zuzuordnen und strahlt seit Jahrhunderten in ihrem ganz eigenen Charme. Die Kirche gehört zu den kostbarsten Sakralbauten unseres Landes. Auf der ursprünglich romanisch-gotisch erbauten Kirche sind mehrere archaisch dargestellte Steinreliefs aus dem 14. Jahrhundert dargestellt. Im Inneren der Kirche wirken kunstvolle Unikate mit historischen Hintergründen.

URPFARRE

Die Urpfarre Maria Gail mit zahlreichen Filialkirchen verlief bis jenseites der Karawankenkette. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich diese zu selbständigen Pfarren. Bewegte Zeiten und Veränderungen prägten die Historie des Ortes und der Kirchenentwicklung. Heute ist Maria Gail ein Teil der Stadt Villach.

Maria Gail ist Pfarr- und Wallfahrtskirche und zieht viele Menschen aus unterschiedlichen Nationen an.

SYMBOLE UND BILDER

Markant für die Kirche Maria Gail ist sein nach Osten gerichteter barocker Hochaltar. Er symbolisiert Christus und das 'Ewige Licht' und verkörpert in seiner Darstellung die Gemeinschaft und den Reichtum im Glauben.

Freskenmalereien, Bilder und Statuen von unschätzbarem Wert schmücken die barocke Kirche in einzigartiger Weise.
Dies mag auch ein Grund sein, weshalb diese heilige Stätte mehr als ein Museum oder ein Kulturdenkmal ist.